SÜSSKARTOFFELSUPPE ≫YIN UND YANG≪

Yin und Yang

Zutaten

  • 1 große violette Süßkartoffel & 1 kleine orange Süßkartoffel
  • 1 Zwiebel & 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 l Gemüsebrühe (Rezept Seite 255)
  • 1 säuerlicher Apfel (z. B. Boskop)
  • 2 Stängel Minze
  • 1 EL helle Sojasoße & 1 EL Chiliöl
  • 2 TL Meerrettich (Wenn du frischen Meerrettich benutzt, hoble erst mal nur eine kleine Menge in die Suppe und schmecke die Schärfe ab – er ist sehr intensiv.)
  • schwarzer Pfeffer & Salz
  • Saft + Abrieb von ½ Limette & 1 Handvoll Wasabinüsse

 

SUPPE — FUR 2 PERSONEN — ZUBEREITUNGSZEIT CA. 40 MINUTEN

Schäle die Süßkartoffeln (am besten mit Handschuhen, da die violetten stark färben), schneide sie in etwa 1 Zentimeter große Würfel und lege die violetten getrennt von den orangefarbenen zur Seite.

Stelle schon mal zwei Töpfe auf den Herd. Schäle Zwiebel, Knoblauch und Ingwer und hacke alles klein.

Nun erhitze je 1 EL Öl pro Topf und gib je die Hälfte der Zwiebel-Knoblauch-Mischung hinein. Brate beides ein paar Minuten an und gib dann in einen Topf die lilafarbenen Kartoffelwürfel, in den anderen Topf die orangefarbenen. Röste beides ein paar weitere Minuten und rühre dabei immer mal um.

Gieße nun je 500 ml Brühe in jeden Topf und lass beide Suppen 10 Minuten köcheln.

In dieser Zeit kannst du schon mal den Apfel vierteln, sein Kerngehäuse raus- und ihn klein schneiden. Hacke die Minze.

Sind die 10 Minuten um, gib den Apfel, die helle Sojasoße und das Chiliöl zu den orangefarbenen Süßkartoffelstückchen und die Minze zusammen mit dem Meerrettich zu den lilafarbenen. Püriere beide Suppen (falls sie zu dick und sämig sind, kannst du einfach Brühe nachgießen) und schmecke beide mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz ab. Reibe die Schale der Limette in die helle Suppe und drücke ihren Saft darüber aus. Rühre noch mal um und stelle zwei Suppenteller parat.

Nun gieße gleichzeitig von beiden Seiten aus beiden Töpfen Suppe in jeden Teller. Falls die Töpfe zu schwer sind, um sie einhändig zu halten, kannst du die Suppen vorher einfach in eine Sauciere oder eine Kanne mit Henkel füllen, dann geht das wesentlich einfacher. Wenn du magst, kannst du mit einer Gabel Muster in die Oberfläche ziehen. Nun streue noch Wasabinüsse obendrauf – fertig!

Aus ©Forever Yang von Caroline Franke und Daniel Schieferdecker, Neuer Umschau Buchverlag 2017
272 Seiten, 19,8 x 27,2 cm, Hardcover, ISBN: 978-3-86528-840-0