Früchtebrot

Früchtebrot

Zutaten

 

100 g getrocknete Birnen, 100 g getrocknete Feigen, 50 g getrocknete Datteln,

125 g Zitronat, 30 g kandierter Ingwer nach Belieben, 50 g Rosinen, 50 g Cranberrys, 100 g gehackte Haselnüsse, 80 g geschälte Mandeln,

1 TL Zimt, 1 Msp. Muskat, 1 Msp. gemahlene Nelken, 1 Prise Kardamom, 1 Prise Piment, 4 Eier, 150 g Honig oder Agavendicksaft, 200 g Mehl, ½ Pck. Backpulver,

Puderzucker zum Servieren

 

 

 

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier ausschlagen. Birnen, Feigen und Datteln in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zitronat, Ingwer,

Rosinen und Cranberrys vermischen. Das Mehl mit Backpulver und Gewürzen mischen.

In einer weiteren Schüssel die Eier schaumig rühren. Den Honig oder Agavendicksaft nach und nach unterrühren, dann die Mehl-Gewürze-Mischung zugeben. Zum Schluss die Trockenfrüchte und Nüsse unterheben und mit einem Holzlöffel oder dem Knethaken des Handrührgeräts gründlich mischen.

Den Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene gut 1 Stunde backen. Wird das Früchtebrot zu dunkel, mit Alufolie abdecken. Die Garprobe machen und wenn nötig etwas länger backen. Durch die Früchte wird das Messer bei der Garprobe aber nie ganz sauber herauskommen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter setzen und vollständig erkalten lassen. Anschließend in einer Brotbox oder Blechdose aufbewahren.

Einige Tage durchziehen lassen, dann schmeckt es sogar noch besser. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

Aus © Made at Home von Tina Defaux und Laura Kirschbacher, Neuer Umschau Buchverlag 2016

über 80 DIYs und Workbookelement, 200 Seiten, 20,2 x 23,5 cm, Softcover mit verdeckter Wire-O, 978-3-86528-822-6